Deutschlandtour
Schreibe einen Kommentar

Vom Main zur Saale und in die Rhön

Karlstadt

Nach dem Relaxtag gestern ging es heute wieder auf die Räder. Knapp 100km bis nach Bad Kissingen hatten wir uns vorgenommen. Zunächst ging es ganz flach und sehr hübsch am Main entlang. Wir durchquerten Karlstadt ein mittelalterliches Städtchen nach Karl dem Großen benannt und wirklich sehr reizvoll. Weiter am Main und, wie wir feststellten, auch durch den Spessart fuhren wir nach Gemünden am Main, wo wir eine Mittagspause machten. Da drinnen im Lokal alles voll mit einer großen Radgruppe war, mussten wir draußen sitzen. Für Gemütlichkeit war es zu kühl und es fing auch noch an zu nieseln, aber das Essen schmeckte und wir hatten unsere Pause.

Hammelburg

In Gemünden verließen wir den Main und folgten von da an der Fränkischen Saale. Die Landschaft blieb sehr grün, sehr flach und es ging durch hübsche kleine Ortschaften. Nach 72km erreichten wir Hammelburg, das als älteste Weinstadt Frankens bekannt ist. Hier war die Landschaft tatsächlich von Weinbergen geprägt, und es gab mehrere kleine Direktverkaufsläden der ansässigen Winzer. Leider (oder zum Glück?) können wir keine Flaschen mitnehmen, es wäre schon sehr reizvoll gewesen, dort einzukaufen.

Da waren wir noch ok

In Hammelburg wechselten wir auf den Rhönradweg, dem wir die nächsten 161km folgen werden. Leider war der erste Abschnitt nicht besonders schön. Es ging viel an größeren Straßen entlang und wurde wieder sehr hügelig. Matthias bekam Magenprobleme, die Bratwürste zum Mittag waren vielleicht nicht die beste Idee des Tages. Ich merkte wieder meine Oberschenkel und vor allem stach es immer mal wieder in den Knien.

Kurz vor Bad Kissingen ging es heftig steil im Wald auf und ab. Witzigerweise gab es mittendrin eine Golfplatz und Schilder: „Achtung fliegende Golfbälle“. Na Dankeschön……

Fahrstuhl in Bad Kissingen mit Sitzgelegenheit für ältere Menschen

Nach insgesamt 99km erreichten wir unser Hotel in Bad Kissingen. Später erkundeten wir noch den Kurpark und die Altstadt. Zu Essen gab es heute unspektakuläre Burger.

Die Zusammenfassung der Tour besteht heute aus zwei Teilen. Würzburg- Hammelburg und den Beginn des Rhönradweges.

Coole Anlage hinter Hammelburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.